OCR-Einstellungen

Das I.R.I.S. OCR-Plugin lässt sich komplett in Nitro Pro integrieren, um Texte in gescannten Seiten oder auf Bildern in geöffneten PDF-Dokumenten zu erkennen. Das OCR-Dienstprogramm lässt sich komplett anpassen, inklusive Optionen für die Korrektur verzogener Bilder oder Einstellungen zur Bildkomprimierung. Sie können die Texterkennung für Scanner auch direkt im Dialogfeld PDF-Erstellung vom Scanner aktivieren, um automatisch PDF-Dokumente mit editierbarem und durchsuchbarem Text aus gescannten Seiten zu erstellen.

So konfigurieren Sie die OCR-Einstellungen:

  1. Klicken Sie auf die Menüschaltfläche Datei links oben in der Anwendung.

  2. Klicken Sie unten im Hauptmenü auf die Schaltfläche Einstellungen.

  3. Klicken Sie im Dialogfeld Einstellungen in der Kategorienspalte auf OCR.

OCR – allgemeine Einstellungen

Die allgemeinen Einstellungen zur Konfiguration der OCR-Funktionen sind in drei Kategorien mit den folgenden Optionen eingeteilt:

  • Bildneigung korrigieren: Glättet schrägen Text im eingescannten Dokument.

  • Fester Schwellenwert: Schwellenwerte werden bei der Analyse von Bildhistogrammen verwendet, um Text und Hintergrund zu unterscheiden. Ein fester Schwellenwert verwendet denselben Trennwert für das gesamte Bild, anstatt dynamisch nach Text zu suchen. Der Prozentwert legt den Punkt fest, an dem der Kontrast zwischen schwarz und weiß ideal für die Texterkennung ist. 0 % bedeutet komplett schwarz, und 100 % bedeutet komplett weiß. Verwenden Sie diese Einstellung, wenn ein Bild unterschiedliche Hintergrundfarben oder einen Hintergrund mit variierender Schattierung oder Farbverläufen enthält. Für normale OCR-Vorgänge sollten Sie die Einstellung Fester Schwellenwert deaktivieren.

  • Textausrichtung erkennen: Seiten werden automatisch gedreht, wenn sie im Winkel von 90, 180 oder 270 Grad gescannt wurden.

  • Farbbild glätten: Die Farben im Bild werden geglättet, um JPEG-Komprimierungsartifakte zu eliminieren und die Erkennung zu verbessern.

  • Sprache: Wählen Sie die Sprache des gescannten Texts aus.

  • Qualität:

    • Niedrig (schnell): Diese Einstellung ist ideal, wenn der Text im gescannten Dokument scharf und gut lesbar ist. Diese Einstellung ermöglicht die schnellsten Scanvorgänge.

    • Mittel (mittel): Die Erkennung ist genauer als in der niedrigen Einstellung, allerdings dauert der Scanvorgang etwas länger.

    • Hoch (langsam): Empfohlen für die Erkennung von schwer lesbarem Text. Mit dieser Einstellung dauert der Scanvorgang deutlich länger, da komplexere Erkennungsmethoden eingesetzt werden.

  • Downsampling bei Bildern: Nach Abschluss des Scanvorgangs können Sie die Auflösung Ihrer gescannten Bilder reduzieren, um die Größe des PDF-Ergebnisdokuments insgesamt zu verkleinern.

  • Bildkomprimierungsfaktor: Je stärker ein Bild komprimiert wird, desto kleiner ist die PDF-Ausgabedatei. Wenn Ihr PDF-Dokument jedoch für den Druck bestimmt ist, sollten Sie eine geringe Komprimierung verwenden, um die Qualität beizubehalten.