Einstellungen

Sie können Nitro Pro konfigurieren, um Erscheinungsbild, Funktionen und Konvertierungseinstellungen an Ihren Workflow anzupassen.

So öffnen Sie die Einstellungen:

  1. Klicken Sie im Menü Datei auf Einstellungen.

  2. Navigieren und ändern Sie die Optionen in den beiden Bereichen des Einstellungsdialogs:

    • Kategorien von Optionen in der Spalte auf der linken Seite. Klicken Sie auf die Schaltfläche +, um die Liste zu erweitern und Unterkategorien anzuzeigen.

    • Optionen für die einzelnen Kategorien auf der rechten Seite

Beschreibung der Einstellungen

Bereich Erscheinungsbild

  • Farbschema: Wählen Sie eines der Nitro-Farbschemata Weiß, Orange oder Dunkelgrau aus.

  • Textgröße Lesezeichen: Passen Sie die Größe der Beschriftungen im Lesezeichenbereich an.

  • Beim erneuten Öffnen von Dokumenten letzte Ansichtsanstellungen wiederherstellen: Beim erneuten Öffnen eines PDF-Dokuments springt Nitro auf die zuletzt geöffnete Seite und übernimmt die zuletzt verwendete Zoomstufe. Diese Einstellung ist standardmäßig deaktiviert und überschreibt die Einstellungen für die Seitenansicht im PDF-Dokument, in denen die zu öffnende Seite festgelegt wird.

  • Max. Anzahl an Dokumenten in Verlaufsliste: Legen Sie fest, für wie viele zuletzt geöffnete Dateien die Seitennummer und Zoomstufe gespeichert werden sollen (Limit: 25).

  • Max. Anzahl an Dokumenten in Liste mit zuletzt verwendeten Dokumenten: Legen Sie fest, wie viele Dokumente im Menü Datei unter Letzte Dokumente angezeigt werden sollen (Limit: 10).

Kommentare: Popupnotizen

  • Markierungswerkzeuge beibehalten: Das Markierungswerkzeug bleibt nach der Verwendung ausgewählt, anstatt zum Handwerkzeug zurückzukehren.

  • Schriftart: Legen Sie die Standardschriftart für Popupnotizen und Antworten fest.
  • Schriftgröße: Legen Sie den Schriftgrad für Popupnotizen fest.

  • Deckkraft: Legen Sie die Transparenz für Popupnotizen fest.

Kommentare: Drucken & Zusammenfassen

Die Drucken & Zusammenfassen-Optionen beziehen sich auf die Funktionen Kommentarübersicht und Kommentare zusammenfassen und drucken in der Registerkarte Überprüfen.

  • Kommentare sortieren: Wählen Sie aus, wie die Kommentare in der Zusammenfassungstabelle sortiert werden sollen, inklusive Position auf der Seite, Autor, Erstellungs- oder Änderungszeit und Kommentartyp.

  • Schriftart: Wählen Sie die Schriftart für die Kommentarzusammenfassung aus. Diese Schriftart wird in Kommentarsprechblasen und in der Zusammenfassungstabelle verwendet.

  • Kopfzeilen-Textgröße: Legen Sie den Schriftgrad der Überschrift fest. Überschriften werden über jeder einzelnen Sprechblase und in der Titelleiste der Zusammenfassungstabelle angezeigt.
  • Hauptteil-Textgröße: Legen Sie den Schriftgrad des Textkörpers fest. Dieser Wert wird für die Kommentartexte den Inhalt der einzelnen Zeilen der Zusammenfassungstabelle und den Textkörper der Kommentarsprechblasen verwendet.
  • Linienstil: Legen Sie den Stil der Linie fest, die von den Zusammenfassungssprechblasen zum Ort des Kommentars zeigt.
  • Seitenränder: Legen Sie die Seitenränder für Zusammenfassungsseiten fest. Größere Seitenränder bieten mehr Platz für die Sprechblasen, während kleine Ränder eine größere Darstellung der PDF-Originalseite ermöglichen.
  • Kommentardetails drucken: Legen Sie fest, ob Erstellungsdatum und -zeit in den Zusammenfassungsdetails erfasst werden sollen.
  • Seiten ohne Kommentare ausschließen: Mit dieser Option werden nur Seiten mit Kommentaren in der Zusammenfassung berücksichtigt. Dies ist hilfreich, um große Dokumente zusammenzufassen. Alle Seiten ohne Kommentar werden aus der Ausgabedatei bzw. der Druckversion ausgeschlossen. Dadurch wird auch die Verarbeitung beschleunigt.
  • Originalseite einen Rahmen hinzufügen: Mit dieser Option wird ein Rahmen um den Rand der Originalseite eingefügt. Die Zusammenfassungsinformationen werden außerhalb des Rahmens platziert.
  • Breite: Definiert die Breite der Kommentarfelder am rechten Seitenrand.
  • Höhe: Definiert die Höhe der Kommentarfelder am rechten Seitenrand.

PDF vergleichen Bilddokumente

  • Anmerkungen einbeziehen: Erfasst visuelle Daten aus Anmerkungen und berücksichtigt diese Daten beim Vergleich.

  • Seiten automatisch zuordnen: Vergleicht ähnliche Seiten, auch wenn diese im anderen Dokument nicht in derselben Reihenfolge stehen.

PDF vergleichen Textdokument

  • Text einbeziehen: Sucht in Anmerkungs- und Inhaltsebene nach Unterschieden im Text.

  • Bilder einbeziehen: Sucht nach Unterschieden in Bildern und deren eingebetteten Eigenschaften.

  • Anmerkungen einbeziehen: Sucht nach Unterschieden in Anmerkungen und Notizen.

  • Markierungsfarben: Legen Sie die Farben für hervorgehobene, eingefügte und ersetzte Objekte fest.

  • Seiten automatisch zuordnen: Vergleicht ähnliche Seiten, auch wenn diese im anderen Dokument nicht in derselben Reihenfolge stehen.

Konvertierung Erweiterte Textwiederherstellung

  • Gesamter Text: Wendet eine erweiterte Technik für die optische Texterkennung auf den gesamten Text im Dokument an.

  • Nur Problemtext: Wendet eine erweiterte Technik für die optische Texterkennung ausschließlich auf problematischen Text im Dokument an.

  • Problemtext nicht verändern: Problematische Textstellen werden ignoriert.

  • Textwiederherstellungssprache: Verbessern Sie die Wiederherstellungsgenauigkeit, indem Sie die Sprache des Dokuments auswählen.

  • Bildbasierte Dateien: Gescannte Dokumente werden mit OCR verarbeitet, um bildbasierten Text vor der Konvertierung zu erkennen./MadCap:conditionalText

Konvertierung Excel

  • Tabellenausgabe als: Wählen Sie aus, ob erkannte Tabellen in einzelne oder mehrere Excel-Blätter konvertiert werden sollen.

  • Dateiformat: Wählen Sie aus, ob die PDF-Tabellen in .XLSX- oder .XML-Dateien konvertiert werden sollen.

Konvertierung Bilder extrahieren

  • Farbbilder extrahieren als: Extrahierte Farbbilder werden mit dem ausgewählten Dateityp gespeichert. Alternativ können Sie Optimal auswählen, um die Bilder automatisch im am besten geeigneten Format zu speichern.

  • Monochrombilder extrahieren als: Extrahierte Monochrombilder werden mit dem ausgewählten Dateityp gespeichert. Alternativ können Sie Optimal auswählen, um die Bilder automatisch im am besten geeigneten Format zu speichern.

Konvertierung Normaltext

  • Normaltext: Sie können für den Text entweder die Absatzstruktur des Originaldokuments beibehalten oder die Struktur verwerfen und den Text in Zeilen mit der hier festgelegten Zeichenanzahl exportieren.

  • Kopf- und Fußzeilen: Legen Sie fest, ob der Text in den Kopf- und Fußzeilen des Original-PDF konvertiert oder von der Konvertierung ausgeschlossen werden soll.

Konvertierung | Word & RichText Kopf- und Fußzeilen

  • Erkennen und zurück in Kopf- und Fußzeilen konvertieren: Kopf- und Fußzeilen werden automatisch erkannt und in der exportierten Datei ebenfalls zu Kopf- und Fußzeilen konvertiert.

  • Kopf- & Fußzeilen erkennen und löschen: Kopf- und Fußzeilen werden in der exportierten Datei nicht berücksichtigt.
  • Kopf- und Fußzeilen nicht erkennen: Kopf- und Fußzeilen werden als normale Inhalte konvertiert und im Textkörper der exportierten Datei platziert.

Konvertierung | Word & RichText Bilder

  • Automatische Verankerung: Die beste Methode zur Verankerung von Bildern wird anhand der im PDF gefundenen Inhalte automatisch ermittelt.

  • Anker für Absatz: Die Bilder werden im nächstgelegenen Absatz verankert. Auf diese Weise lässt sich der Inhalt leichter bearbeiten, da das Bild seine Position zusammen mit dem Absatz ändert, wenn der umgebende Inhalt bearbeitet wird. Funktioniert gut zusammen mit dem Konvertierungsmodus ‘Gut editierbar (mit Layout)’.

  • Anker für Seite: Bilder werden an einem festen Ort auf der exportierten Seite verankert, um den Ort des Bilds innerhalb der PDF-Seite exakt wiederzugeben. Funktioniert gut zusammen mit dem Layoutmodus ‘Präzises Layout’.

  • Nur integrierte Bilder konvertieren: Es werden nur Bilder konvertiert, die zwischen Wörtern und auf der gleichen Grundlinie wie eine Textzeile platziert sind. Alle anderen Bilder werden nicht konvertiert.

Konvertierung | Word & RichText Seitenlayout

  • Gut editierbar (mit Layout): Diese Option produziert eine angemessen editierbare Datei mit dem Erscheinungsbild des Original-PDFs. Textformatierung, Grafiken und Absätze bleiben erhalten, und die Ausgabedatei verwendet ein Spaltenlayout für eine möglichst genaue visuelle Darstellung.

  • Gut editierbar (Einzelspalte): Diese Option produziert eine Datei, in der Sie problemlos umfangreiche Struktur- oder Layoutänderungen vornehmen können. Textformatierung, Grafiken und Absätze bleiben erhalten, und die Ausgabedatei verwendet kein Spaltenlayout.

  • Präzises Layout: Diese Option produziert eine Datei mit dem Aussehen des Original-PDFs und verwendet Textfelder für das Layout der Inhalte. Verwenden Sie diese Option, wenn die Darstellungsqualität der Datei entscheidend ist und Sie nur minimale Änderungen an den Inhalten vornehmen möchten.

  • Benutzerdef. Zeichenabstand für Übernahme von Original-Layout verwenden: Nitro Pro verwendet größere Zeichenabstände, um den Text auf der Seite möglichst exakt zu positionieren.

  • Seiten autom. basierend auf Textausrichtung drehen: Seiten mit Text, der nicht der Standardausrichtung entspricht, werden gedreht, sodass der Text horizontal dargestellt wird.

Konvertierung | Word & RichText Tabellen

  • Tabellen erkennen: Diese Option erkennt in Tabellen angeordnete Inhalte in PDFs automatisch und konvertiert diese Inhalte in der exportierten Datei zu Tabellen.

PDF aus HTML erstellen

  • Kopf- und Fußzeile anzeigen: Mit dieser Option werden Kopf- und Fußzeilen angezeigt, die in der gedruckten HTML-Ausgabe ebenfalls erscheinen würden.
  • Kopfzeilentext: Überschreiben Sie die Standardkopfzeile mit eigenen Inhalten. Sie können Internet Explorer-Druckcodes verwenden.
  • Fußzeilentext: Überschreiben Sie die Standardfußzeile mit eigenen Inhalten. Sie können Internet Explorer-Druckcodes verwenden.

PDF aus Microsoft Excel erstellen

  • Links konvertieren: Konvertiert alle aktiven Weblinks in der PDF-Datei zu aktiven Hyperlinks.
  • Lesezeichen für jedes Blatt erstellen: Diese Option erstellt ein Lesezeichen pro Blatt mit dem Namen des Blatts in der PDF-Datei.
  • Seite auf Inhalt skalieren: Die PDF-Seitengröße wird angepasst, sodass sämtliche Inhalte auf einer Seite sichtbar sind.
  • Alle Arbeitsblätter übernehmen: Alle Arbeitsblätter werden bei der Konvertierung in das PDF-Format berücksichtigt.

PDF aus Microsoft Outlook erstellen

  • Links konvertieren: Konvertiert alle aktiven Weblinks in der PDF-Datei zu aktiven Hyperlinks.

PDF aus Microsoft PowerPoint erstellen

  • Links konvertieren: Konvertiert alle aktiven Weblinks in der PDF-Datei zu aktiven Hyperlinks.
  • Lesezeichen für jede Folie erstellen: Diese Option erstellt ein Lesezeichen pro Folie mit dem Namen der Folie in der PDF-Datei.
  • Folien mit Rahmen: Fügt in der PDF-Datei einen Rahmen um die Folien herum ein.
  • Layout: Legen Sie fest, wie die Folien in der PDF-Datei dargestellt werden sollen.

PDF aus Microsoft Publisher erstellen

  • Links konvertieren: Konvertiert alle aktiven Weblinks in der PDF-Datei zu aktiven Hyperlinks.

PDF aus Microsoft Word erstellen

  • Links konvertieren: Konvertiert alle aktiven internen und Weblinks in der PDF-Datei zu aktiven Links.
  • Überschriften in Lesezeichen konvertieren: Mit dieser Option wird eine Lesezeichenstruktur in der PDF-Datei aus den Word-Überschriften erstellt.

Digitale Signatur Erscheinungsbild

Sie können Ihre digitalen Signaturen so konfigurieren, dass nur die gewünschten Informationen sichtbar sind. Fügen Sie Ihre physische Unterschrift, ein Firmenlogo oder andere grafische Elemente neben Ihrer Unterschrift ein.

Digitale Signatur Zeitstempelserver

Sie können die Sicherheit Ihrer digitalen Signaturen mit einem Zeitstempel von einer unabhängigen und vertrauenswürdigen Instanz verbessern. Nitro Pro kann mithilfe eines Zeitstempelservers sicherstellen, dass der Zeitstempel genau und sicher ist, da die Systemuhr von Benutzern manipuliert werden kann.

Formulare

  • Feldwerte automatisch berechnen: Ein PDF-Formular kann viele komplexe und voneinander abhängige Kalkulationen enthalten, die sich auf die Funktionsweise eines PDF-Anzeigeprogramms auswirken können. Wenn Sie solche Formulare regelmäßig verwenden oder vorhaben, ein solches Formular auszufüllen, können Sie diese Einstellung deaktivieren.
  • Formularfelder hervorheben: Ein PDF-Formular kann schwierig zu verwenden sein, da nicht immer eindeutig ersichtlich ist, welche Bereiche der Datei ausgefüllt werden müssen. Mit dieser Einstellung werden alle Formularfelder in Nitro Pro mit einer Hintergrundfarbe hervorgehoben, wenn Sie ein Formular öffnen.
  • Markierungsfarbe: Die verwendete Hintergrundfarbe für die Option Formularfelder hervorheben.
  • Erforderliche Feldfarbe: Diese Farbe wird für Pflichtfelder verwendet, wenn die Option Formularfelder hervorheben aktiviert ist.
  • Formularfeld-Doppelklick: Beim Gestalten von Formularen haben Sie zwei Möglichkeiten, um auf Schlüsseleigenschaften und Erscheinungsbild zuzugreifen: Über die Multifunktionsleiste Eigenschaften (am oberen Bildschirmrand) oder über das Dialogfeld Eigenschaften (wird als separates Fenster geöffnet). Mit dieser Eigenschaft können Sie auswählen, welche Methode verwendet werden soll, wenn Sie zum Bearbeiten auf ein Formularfeld doppelklicken.

Allgemein

  • Standard-Anzeigeprogramme festlegen: Windows verwendet Nitro Pro als Standardprogramm für die Anzeige von PDF-Dateien.

  • Anwendungszustand speichern:Alle PDF-Dateien, die bei einem unerwarteten Programmabbruch geöffnet waren, werden in den letzten gespeicherten Zustand wiederhergestellt.

  • Hand-Werkzeug kann Text und Bilder auswählen: Mit dieser Option können Sie das Hand-Werkzeug verwenden, um alle Arten von Dokumentinhalten auszuwählen.

  • Bilder Texten vorziehen…: Wenn sich Text und Bilder in einem Dokument überlappen, wird das Bild zuerst ausgewählt.

  • Ohne Formatierung kopieren: Text wird ohne Formatierungseigenschaften in die Zwischenablage kopiert.

  • Mit Formatierung kopieren: Text wird mit Formatierungseigenschaften in die Zwischenablage kopiert.

  • Immer letzten Standort verwenden… Die Dialogfelder Öffnen und Speichern unter merken sich den zuletzt verwendeten Ordner (ausgenommen Worksite und Swiftwriter).

Identität

  • Sie können Ihre persönlichen Details speichern und zum automatischen Ausfüllen von Feldern wie Anmerkungsdetails verwenden.

Internetzugriff

  • Angabe einer Liste mit vertrauenswürdigen Websites: Erlaubt bzw. blockiert den Zugriff, wenn eine PDF-Datei versucht, sich mit dem Internet zu verbinden.

  • Alle Websites zulassen: Alle PDF-Dateien erhalten uneingeschränkten Zugang zum Internet.

  • Alle Websites blockieren: Blockiert den Zugriff, wenn eine PDF-Datei versucht, sich mit dem Internet zu verbinden.

  • Zugriff auf die folgenden Websites…: Geben Sie eine Websiteadresse ein, und klicken Sie auf Erlauben, um uneingeschränkten Zugriff auf diese Seite zu erlauben.

  • Bearbeiten: Wählen Sie eine Websiteadresse in der Ausnahmeliste aus, und klicken Sie auf Bearbeiten, um die Adresse zu bearbeiten.

  • Löschen: Wählen Sie eine Websiteadresse in der Ausnahmeliste aus, und klicken Sie auf Löschen, um die Adresse aus der Liste zu löschen.

  • Immer fragen: Eine Bestätigung ist erforderlich für PDF-Dateien, die sich mit Websites verbinden, die nicht im Zugriffsmanager definiert sind.

  • Zugriff blockieren: PDF-Dateien dürfen sich nicht mit Websites verbinden, die nicht im Zugriffsmanager definiert sind.

JavaScript

  • JavaScript deaktivieren: Manche PDF-Dokumente enthalten eingebetteten JavaScript-Code, der Sicherheitsprobleme verursachen kann. Markieren Sie das Kontrollkästchen JavaScript deaktivieren, um JavaScript aus Sicherheitsgründen oder zur Erfüllung der IT-Richtlinie Ihres Unternehmens zu deaktivieren.

Messen

  • Kalibrierungsoptionen: Markieren Sie das Kontrollkästchen, um die Nachricht zu deaktivieren, die vor dem Kalibrierungsprozess angezeigt wird.

  • Einrasten: Definieren Sie Punkte und Linien, an denen der Mauszeiger einrastet.

Benachrichtigungen

  • Zeigt WebDav-verwandte Benachrichtigungen an: Zeigt eine Nachricht an, wenn beim Öffnen und Verarbeiten der PDF-Datei Netzwerkprobleme auftreten.

  • Benachrichtigung anzeigen, falls das Dokument Formularfelder enthält: Zeigt eine Nachricht an, wenn Sie ein PDF-Dokument mit interaktiven Formularfeldern öffnen.

  • Benachrichtigung anzeigen, wenn JavaScript erkannt wird, aber in den Einstellungen deaktiviert ist: Erinnert Sie daran, JavaScript zu aktivieren, um die Skriptfunktionen einer PDF-Datei nutzen zu können.

  • Benachrichtigung anzeigen, falls das Dokument zertifiziert ist: Zeigt eine Nachricht an, wenn Sie ein zertifiziertes PDF-Dokument öffnen.

  • Benachrichtigung anzeigen, falls das Dokument geschützt ist: Zeigt eine Nachricht an, wenn Sie ein PDF-Dokument mit Sicherheitseinschränkungen öffnen.

  • Benachrichtigungen für Schrifteinbettung anzeigen: Zeigt bei der Textverarbeitung Informationen zur Schrifteinbettung an.
  • Benachrichtigungen für Schriftarteinschränkungen anzeigen: Zeigt bei der Textverarbeitung Informationen zu Schriftarteinschränkungen an.
  • Erklärungstexte oben im Dialog anzeigen Textbeschreibungen anzeigen, die in der Kopfzeile verschiedener Dialogfelder erscheinen.

OCR

  • Bildneigung korrigieren: Glättet schrägen Text im Dokument (entsteht häufig durch eine schräge Blattposition beim Scannen)
  • Fester Schwellenwert: Schwellenwerte werden bei der Analyse von Bildhistogrammen verwendet, um Text und Hintergrund zu unterscheiden. Ein fester Schwellenwert verwendet denselben Trennwert für das gesamte Bild, anstatt dynamisch nach Text zu suchen. Der Prozentwert legt den Punkt fest, an dem der Kontrast zwischen schwarz und weiß ideal für die Texterkennung ist. 0 % bedeutet komplett schwarz, und 100 % bedeutet komplett weiß. Verwenden Sie diese Einstellung, wenn ein Bild unterschiedliche Hintergrundfarben oder einen Hintergrund mit variierender Schattierung oder Farbverläufen enthält. Für normale OCR-Vorgänge sollten Sie die Einstellung Fester Schwellenwert deaktivieren.
  • Textausrichtung erkennen: Seiten werden automatisch korrigiert und um 90, 180 oder 270 Grad gedreht.
  • Farbbild glätten: Die Farben im Bild werden geglättet, um JPEG-Komprimierungsartifakte zu eliminieren und die Erkennung zu verbessern.
  • Sprache: Wählen Sie die Sprache für die Texterkennung aus.
  • Qualität:
    • Niedrig (schnell): Diese Einstellung ist ideal, wenn der Text im gescannten Dokument scharf und gut lesbar ist. Diese Einstellung ermöglicht die schnellsten Scanvorgänge.
    • Mittel (mittel): Die Erkennung ist genauer als in der niedrigen Einstellung, allerdings dauert der Scanvorgang etwas länger.
    • Hoch (langsam): Empfohlen für die Erkennung von schwer lesbarem Text. Mit dieser Einstellung dauert der Scanvorgang deutlich länger, da komplexere Erkennungsmethoden eingesetzt werden.
  • Downsampling bei Bildern: Beim OCR-Vorgang können Sie die Auflösung Ihrer gescannten Bilder reduzieren, um die Größe des PDF-Ergebnisdokuments insgesamt zu verkleinern. Beim Downsampling kann die Lesbarkeit Ihres Dokuments beeinträchtigt werden.
  • Bildkomprimierungsfaktor: Je stärker ein Bild komprimiert wird, desto kleiner ist die PDF-Ausgabedatei.

Seitenansicht

  • Standardansicht: Legen Sie fest, wie PDF-Dateien ohne vordefinierte Seitenansicht angezeigt werden sollen.

  • Standardzoom: Legen Sie die Zoomstufe für PDF-Dateien ohne vordefinierte Vergrößerung fest.

  • Linienstärke ignorieren: Alle Zeilen in einer PDF-Datei werden mit der Mindestlinienstärke dargestellt, um die Anzeigequalität zu verbessern.

  • Dünne Linien verstärken: Alle Linien in einem PDF werden mit perfekter Pixelausrichtung verstärkt anstelle von Antialiasing.
  • Seitendrehung für Wasserzeichen, Kopf- und Fußzeilen ignorieren: Wenn die übergeordnete Seite gedreht ist, wird die Ausrichtung von Wasserzeichen, Kopf- und Fußzeilen beibehalten.

Plugin-Manager

  • Plugin-Manager: In dieser Liste können Sie die Plugin-Erweiterungen verwalten. Nitro Pro

QuickSign

  • QuickSign-Bild in Schwarzweiß konvertieren: Die als QuickSign-Signaturen importierten Bilder werden automatisch nach Schwarzweiß konvertiert.

Rechtschreibprüfung

  • Rechtschreibprüfung aktivieren: Rechtschreibfehler werden hervorgehoben, und Korrekturvorschläge werden für den gesamten Text inklusive Anmerkungen angezeigt.

  • Standardsprache festlegen: Wählen Sie die Standardsprache für Wörterbücher, die bei der Rechtschreibprüfung verwendet werden.

Einheiten und Raster

  • Standardeinheiten: Legen Sie die Standardmaßeinheit für die Werkzeuge fest, z. B. für Seitenränder.

  • Raster anzeigen: Mit dieser Option können Sie ein Raster in der Dokumentansicht ein- oder ausblenden.

  • An Raster ausrichten: Wenn Sie Objekte wie Haftnotizen oder Text neu positionieren, können diese automatisch an der nächsten Rasterlinie ausgerichtet werden.

  • Rasterlinienfarbe: Legen Sie die Farbe der Rasterlinien fest.

  • Rasterabmessungen: Leben Sie die Abmessungen des Rasters fest (Höhe, Breite, Versatz, Unterteilungen).

TIPP: Sie können die Maßeinheit für die Rasterwerte über die Einstellung Standardeinheiten ändern, die sich ebenfalls im Abschnitt Einheiten und Raster befindet.